Jun 20

Bericht zum 3. und 4. Spieltag der 1. Bundesliga

Grandioses 21:3 der 1. Mannschaft

Im April beim 1. Doppelspieltag der 1. Bundesliga konnte man von einem gelungenen Auftakt sprechen. Denn mit 13:11 Punkten wurde ein guter 9. Platz unter den 20 Mannschaften erreicht. Und das ohne ein einziges 3:0 in den acht Serien!
Zum 2. Doppelspieltag ging es erneut auf die Reise nach Rotenburg an der Fulda ins Göbel’s Hotel Rodenberg. Über die nächsten vier Serien ging es nun in der Besetzung Martin Findeisen, André Grundmann, Deni Lazicic, Matthias Mühlan und Candy Richter gegen den SC Hoya (Mitaufsteiger aus der 2. BL im Vorjahr, die bereits Ligaerfahrung im Oberhaus mitbrachten), gegen Euroskat Treuchtlingen (in den letzten drei Jahren immer unter den ersten 6 zu finden) und gegen die Elbe Asse Hamburg (dem Bundesligameister 2013 und Drittplatzierten von 2014). In der 1. Serie gelang mit insgesamt 3.893 Punkten und 62 Punkten Vorsprung vor dem SC Hoya das erste 3:0 in dieser Liga. Das stärkte das Selbstbewusstsein und in der 2. Serie lief es gleich noch besser. Mit 4.772 Punkten und 305 Punkten Vorsprung vor Euroskat Treuchtlingen folgte das nächste 3:0. Die 1. Mannschaft spielte sich nun förmlich in einen Rausch, denn auch in der 3. Serie folgte ein 3:0 mit 4.452 Punkten und 420 Punkten Vorsprung vor Euroskat Treuchtlingen. Der Tabellenzwischenstand versprach nun Spannung pur im Kampf um die Meisterschaft, denn es standen nun fünf Mannschaften punktgleich mit 22:11 an der Spitze.
Doch von Nervosität war keine Spur zu sehen, denn auch die 4. Serie ging mit 4.172 Punkten und sogar 515 Punkten Vorsprung vor den Elbe Assen aus Hamburg an unsere 1. Mannschaft. Ein sensationelles 12:0 ist ein Traumergebnis zu einem Spieltag, denn jeder Ligaskatspieler weis, wie selten allein ein 9:0 über drei Serien in den Klassen unter der 1. Bundesliga gelingt. Somit standen wir nun punktgleich mit dem Spitzenreiter aus Hillesheim auf Platz 2 der Tabelle und das Saisonziel sollte nun ganz klar der Sieg der Meisterschaft sein.
In den folgenden vier Serien (eine davon noch am Samstag) ging es nun in der Besetzung Martin Findeisen, Erwin Kröhle, Deni Lazicic, Matthias Mühlan und Candy Richter gegen Gut Blatt Esslingen (Aufsteiger 2014, letztes Jahr Platz 7 und aktuell Platz 7), gegen die Kieler Buben (Mitaufsteiger aus der 2. BL im Vorjahr, die bereits Ligaerfahrung im Oberhaus mitbrachten) und gegen den 1. SC Dieburg (Platz 10 im Vorjahr). Mit insgesamt 4.167 Punkten mussten sie sich um 106 Punkte gegen Gut Blatt Esslingen geschlagen geben und erspielten dennoch ein gutes 2:1. Auch der 1. SV 91 Hillesheim spielte 2:1 und somit blieb es ein Kopf-an-Kopf-Rennen an der Tabellenspitze.
Der Auftakt am Sonntag gelang mit einem erneuten 3:0. Zwar ganz knapp mit insgesamt 4.074 Punkten und nur 28 Punkten Vorsprung vor den Kieler Buben, aber das interessierte im Nachgang keinen mehr. In der Tabelle jedoch blieben die 1.Mannschaft Zweiter, denn auch Hillesheim punktete 3:0 in seiner Gruppe. Doch die nächste Serie brachte endlich die Sensation, denn es stand nun seit Ewigkeiten wieder mal eine ostdeutsche Mannschaft an der Tabellenspitze der 1. Bundesliga –> „Herz Ass Dresden“!!! Dafür reichte ein 2:1 mit 3.825 Punkten (nur Dieburg war mit 4.040 Punkten in dieser Serie etwas besser), denn Hillesheim spielte nur 1:2. In der letzten Serie gelang noch mal ein 2:1 mit 3.444 Punkten (Gut Blatt Esslingen war 764 Punkte besser). Doch leider folgte ein Wechsel an der Tabellenspitze, denn Hillesheim holte ein 3:0 und ist nun wieder punktgleich mit uns, aber um 1.008 Spielpunkte besser. Der Vorsprung auf Platz 3 beträgt inzwischen drei Punkte und weitere zwei Punkte ist Platz 4 entfernt.
Mit diesem 21:3 ist nun ganz klar das Saisonziel der Gewinn der Meisterschaft in der 1. Bundesliga. Noch acht Serien stehen am letzten Doppelspieltag am 10./11. September an und es gibt noch maximal 28 Punkte zu holen. Wenn es nicht schon in den ersten vier Serien eine Vorentscheidung gibt, werden insbesondere die letzten vier Serien extrem spannend und hart umkämpft sein. Denn da gibt es den direkten Showdown unter den aktuell ersten drei Mannschaften (1. SV 91 Hillesheim, Herz Ass Dresden und Kahlgründer Skatfreunde Mensengesäß).
Wir drücken dafür unserer 1. Mannschaft ganz fest die Daumen und wünschen ihnen ein Gut Blatt, damit die Sensation in unserem Jubiläumsjahr gelingen möge!

Jun 14

Martin Merkel gewinnt Spielabend am 13.06.

Skatfreund Martin Merkel gewinnt den 24. Spielabend 2016 vor Skatfreund Matthias Mühlan und Skatfreundin Yvonne Borgwardt.

aktueller Spielabend hier

Quartalswertung hier

Jahreswertung hier

Jun 13

Rainer Schneider gewinnt Spielabend am 06.06.

Skatfreund Rainer Schneider gewinnt den 23. Spielabend 2016 vor Skatfreund André Grundmann und Skatfreund Jost Klinkigt.

aktueller Spielabend hier

Quartalswertung hier

Jahreswertung hier

Jun 01

André Grundmann gewinnt Spielabend am 30.05.

Skatfreund André Grundmann gewinnt den 22. Spielabend 2016 vor Skatfreund Werner Vogel und Skatfreundin Antje Zschoke.

aktueller Spielabend hier

Quartalswertung hier

Jahreswertung hier

Mai 24

Jost Klinkigt gewinnt Spielabend am 23.05.

Skatfreund Jost Klinkigt gewinnt den 21. Spielabend 2016 vor Skatfreund Ingolf Berger und Skatfreund Werner Vogel.

aktueller Spielabend hier

Quartalswertung hier

Jahreswertung hier

Mai 18

André Grundmann gewinnt Spielabend am 16.05.

Skatfreund André Grundmann gewinnt den 20. Spielabend 2016 vor Skatfreund Rainer Jannasch und Skatfreund Julien Wiesemann.

aktueller Spielabend hier

Quartalswertung hier

Jahreswertung hier

Mai 15

Martin Merkel gewinnt Spielabend am 09.05.

Skatfreund Martin Merkel gewinnt den 19. Spielabend im 2. Quartal 2016 vor Skatfreund Rainer Schneider und Skatfreund Gerd Franke.

aktueller Spielabend hier

Quartalswertung hier

Jahreswertung hier

Mai 10

André Grundmann gewinnt Spielabend am 02.05.

Skatfreund André Grundmann gewinnt den 18. Spielabend 2016 vor Skatfreund Martin Merkel und Skatfreund Thomas Vogel.

aktueller Spielabend hier

Quartalswertung hier

Jahreswertung hier

Mai 03

Lutz Ebert gewinnt Spielabend am 25.04.

Skatfreund Lutz Ebert gewinnt den 17. Spielabend 2016 vor Skatfreund Rainer Jannasch und Skatfreund André Grundmann.

aktueller Spielabend hier

Quartalswertung hier

Jahreswertung hier

Apr 20

Jörg Tschersich gewinnt Spielabend am 18.04.

Skatfreund Jörg Tschersich gewinnt den 16. Spielabend 2016 vor Skatfreund Gerd Franke und Skatfreund Dietmar Seifert.

aktueller Spielabend hier

Quartalswertung hier

Jahreswertung hier

Ältere Beiträge «